Was zeichnet eine/n Steuerfachangestellte/n aus?

Sie beherrschen nicht nur das große 1×1, sondern sind auch ansonsten fit mit Zahlen? Das ist schon mal die Grundvoraussetzung, um den Berufsweg einer/s Steuerfachangestellten einzuschlagen. Nachfolgend finden Sie eine Liste von Eigenschaften, die (angehende) Steuerfachangestellte auszeichnen.

Zahlen balancieren – kein Problem

Diese Eigenschaft erklärt sich von selbst. Als Steuerfachangestellte/r hantiert man täglich mit Zahlen, die zusammengestellt werden müssen. Wer also nicht fit im Rechnen ist und nicht gerne mit Zahlenarbeitet, ist in einer  Steuerberatungskanzlei nicht gut aufgehoben.

Immer alles im Blick

Jedes Jahr gibt es feste Abgabezeiten für verschiedenste Unterlagen wie Steuererklärungen und Jahresabschlüsse. Da kann es durchaus kurz vor Abgabeschluss noch einmal hektisch im Betrieb werden. Hat der Mandant wirklich alle Belege eingereicht? Gibt es noch Unterlagen, die er zusätzlich einreichen könnte, um weitere Steuern zu sparen? Gibt es neue Gesetze und Richtlinien, die sich auf die Firma oder das private Portemonnaie meines Mandanten auswirken können? Nicht nur diese Dinge sollte man im Blick behalten können, wenn man für den Beruf als Steuerfachangestellte/r in Frage kommen möchte.

Auch unter Druck sorgfältig

Es kann durchaus hektisch und stressig werden in der Steuerberaterkanzlei. Wenn kurz vor dem  Abgabetermin noch Steuererklärungen oder Jahresabschlüsse überprüft bzw. korrigiert werden müssen, sollte man trotz Zeitdrucks höchst sorgfältig arbeiten. Denn jeder Fehler, den ein/e Steuerfachangestellte/r  macht, kann ihn/r oder den Mandanten belasten.

Zuverlässig bei der Wahrung von Geschäftsgeheimnissen

Kaum jemand hat solch einen Überblick über sämtliche Zahlen eines Unternehmens wie eine  Steuerberatungskanzlei,– all das lagert als Wissen im Kopf der Mitarbeiter und in den Akten des Büros. Da ist es selbstverständlich, dass die Steuerfachangestellten verschwiegen sein müssen und sich niemals verplappern dürfen. Zudem sollte man für seine Mandanten immer ansprechbar und stets zuverlässig sein.

Zwischenmenschlich einfach gut

Es sollte natürlich auch die Chemie zwischen Mandanten und der Steuerberatungskanzlei stimmen. Für diesen Beruf kommen nur Menschen in Frage, die offen auf die Mandaten zugehen können. Man muss kein Selbstdarsteller sein, aber eine gute Portion Selbstbewusstsein gepaart mit professionellem Umgang mit Mandanten gehört zum Beruf der/s Steuerfachangestellten dazu.

 

Sie haben Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Ihr Ansprechpartner:  Herr Schrader - Tefefon: 05371/952 - 0

Oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!